Flexfit Classic 2Tone Snapback

GM4fpQ9IBX

Flexfit Classic 2-Tone Snapback

Flexfit Classic 2-Tone Snapback

Flexfit Classic 2-Tone Snapback schwarz neon gelb

Bei der Classic 2-Tone Snapback haben die von Flexfit mal ein Auge zugedrückt und sich einen Trend geschnappt, der alles andere als dezent oder zurückhaltend ist: Und zwar Neon! Zur schwarzen Krone bekommt ihr hier einen knalligen, neongelben Schild und andere Details in der gleichen Farbe.Daraus ergibt sich eine Cap, die zwar völlig ohne Logo-Sticks und ähnlichem auskommt, trotzdem aber einen Eyecatcher mit an Bord hat.- Snapback-Verschluss- gerader Schild mit grüner Unterseite- elastisches Band im Inneren: perfekter Sitz

Material:  80% Polyacryl, 20% Wolle

Artikelnummer: CA4391503

Flexfit Classic 2-Tone Snapback Flexfit Classic 2-Tone Snapback Flexfit Classic 2-Tone Snapback

Linksautonome Randalierer richteten in der Nacht auf Samstag im Hamburger Schanzenviertel schwere Verwüstungen an. Der Anwalt der „Roten Flora“, Andreas Beuth, sprach im „NDR“. Sein Statement wirkt jedoch verstörend.

Aus dem Protest gegen den G20-Gipfel war eine Straßenschlacht mit der Polizei geworden, bei der Autos und Barrikaden angezündet und Läden geplündert wurden. Die Polizei rückte mit Hundertschaften und SEK-Beamten an.

Anwalt der „Roten Flora“ verstört mit Statement

Selbst das im Schanzenviertel liegende linke Kulturzentrum „Rote Flora“ kritisierte die Ausschreitungen.  Andreas Blechschmidt, Sprecher des Zentrums, nannte die Gewalt „politisch und inhaltlich falsch“. Der Anwalt der „Roten Flora“, Andreas Beuth, sprach im  „NDR“.  Sein Statement wirkt verstörend. Denn er äußerte zwar Unverständnis dafür, dass die linken Demonstranten im Schanzenviertel Geschäfte zerstörten. Doch dabei ging es ihm nicht um die Randale an sich, sondern nur um den Ort der Gewalt: „Wir haben gewisse Sympathien für solche Aktionen. Aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen. Warum nicht in Pöseldorf oder Blankenese?“

CDU-Innenpolitiker fordert Schließung linker Zentren

Auch der Sprecher der Aktion „Block G20“, Nico Berg, wollte sich gegenüber dem „NDR“ nicht von den Ausschreitungen distanzieren, bestritt lediglich eine Teilnahme. Der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster hatte zuvor bereits die Schließung linker Zentren gefordert.

Aus unserem Netzwerk von CHIP: iPhone 8: Alle Gerüchte auf einen Blick

Sternzeichen
 

Auch im Video: Nach Gewaltschande: Hamburgs Bürgermeister richtet sich direkt an die Krawallmacher

manguun Schlafanzug, Kurzarm, Print, Hosentaschen, Kordelzug
FOCUS Online/WochitGewaltschande am G20-Gipfel: Hamburgs Bürgermeister richtet sich direkt an die Krawallmacher

Unilever-Eis für Kinder etwa enthält seit einigen Jahren nur noch 110 Kilokalorien pro Portion – maximal 20 Gramm Zucker pro 100 Gramm. Zudem werden sämtliche Nahrungsmittel des Konzerns mittlerweile ohne Transfette hergestellt. Ihr übermäßiger Konsum begünstigt laut Studien Übergewicht und erhöht das Risiko von Herzinfarkten. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber dem Konsumenten und wollen den Menschen helfen, ihren Alltag gesünder zu gestalten“, sagt Unilever-Sprecher Konstantin Bark mit Blick auf das Reformulierungsprogramm in seinem Unternehmen. Es ist ein aufwendiger Prozess, der pro Produkt in der Regel bis zu einem Jahr dauert. Das liegt zum einen daran, dass  Zucker  und Fett Geschmacksträger sind. Reduziert man sie oder lässt sie komplett weg, müssen andere Zutaten hinzugefügt werden, um die geschmackliche Lücke zu kompensieren. „Der Geschmack ist für den Kunden am wichtigsten“, sagt Bark. Manche Inhaltsstoffe hätten außerdem eine technische Funktion beim Herstellungsprozess – etwa, wenn es ums Mischen mehrerer Inhaltsstoffe oder die Haltbarkeit gehe.

Bei Coca Cola experimentiert man seit einigen Jahren vor allem mit neuen, zuckerreduzierten oder zuckerfreien Rezepturen für Softgetränke. Was kaum einer weiß: Das Unternehmen verkauft hierzulande schon seit Langem nicht mehr ausschließlich  Playtex SpacerBH Absolu Rounded Comfort Deco, Bordüre, Schleife
 wie „Coke“, „Mezzomix“ oder „Sprite“, sondern handelt mittlerweile auch mit Saftschorlen, Biolimonade und Wasser.

Neben den selbst auferlegten Einschränkungen verhindern solche Vermeidungsstrategien, dass jemand neue Erfahrungen macht, nämlich dass er  furchteinflößende Situationen bewältigen  kann. In besonders starker Ausprägung kann eine Vermeidungsstrategie auch Bestandteil von Persönlichkeitsstörungen oder  sozialer Phobie  sein.

Oftmals werden dann als bedrohlich erlebte Situationen wie etwa eine Präsentation oder eine Prüfung mit einer Reihe von  körperlichen Symptomen  begleitet, beispielsweise Schweißausbrücheoder Durchfall bis hin zu regelrechten  SCHIESSER Slip
. Durch die Vermeidungsstrategie verschwindet die Angst vor bedrohlichen Situationen

Service

Anzeigen

Abo

Über uns